Unsere News und Social Media Aktivitäten auf einen Blick

Wir halten Sie gerne auch über unsere Social Media Kanäle auf dem Laufenden.
Hier bekommen Sie die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

Twitter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsarchiv

Logo Forum 2019Am Dienstag, 02. Juli 2019 trifft sich die Automobilbranche zum 20. Mal auf dem Aftersalesforum der BBE Automotive in Köln.

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge zum Thema:

"Der Aftermarket für Pkw-Komponenten - Mobilität und Aftersales 4.0"

Hier können Sie das Programm für 2019 herunterladen.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Forum2018 2

zum Programm ...

zur Anmeldung ...

 

 

 

Seit Beginn des Jahres 2016 sind wir mit Unterstützung des BRV (Bundesverband Reifenhandel u. Vulkaniseurhandwerk e.V.) für die Reifenbranche unterwegs, mit dem Ziel, die Reifenfachhändler fit für die Zukunft zu machen. Zum Beratungspaket gehören die umfangreiche Analyse des Unternehmens und des Marktgebietes sowie ein eintägiger Besuch im Betrieb.

BBE Reifen TaskForce Beratung

weiterlesen...

bike & business, 13.03.2018

Von den Besten lernen hieß es wieder beim »bike und business«-Benchmark-Club am 8. und 9. März in Köln. Clubpartner und Förderer Motul hatte in die Domstadt geladen und den 6. Workshop seit Clubgründung im September 2013 organisiert und durchgeführt.

weiterlesen...

Auch 2018 hat die BBE Automotive GmbH die aktuelle Lage des Reifenmarktes untersucht und umfassend analysiert.
Die Ergebnisse liegen nun lesefreundlich aufbereitet in englischer Sprache vor.

Die Studie bietet Informationen zum deutschen Reifenmarkt und zu folgenden Themen:

  • Überprüfen Sie die Positionierung Ihres Unternehmens im Marktumfeld
  • Verstehen Sie die Aktivitäten Ihres Wettbewerbs
  • Bereiten Sie Ihr Unternehmen für die zukünftigen Herausforderungen vor
  • Definieren Sie Ihre strategischen, taktischen und operativen Maßnahmen

Mehr zur aktualisierten Studie "The Replacement Market for Tyres in Germany - 2018" mit allen Details finden Sie im Bereich „Studien“.

Forum 2017 Vorankuendigung

zum Programm ...

 

reifenpresse.de, 16.01.2019

Wie der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) mitteilt, ist vergangene Woche der Startschuss für die Datenerhebung zum Betriebsvergleich im Reifenfachhandel mit Blick auf das Gesamtjahr 2018 gefallen. Mit der Abfrage hat der BRV wie gewohnt die BBE Automotive GmbH beauftragt. Mit seinen regelmäßigen Betriebsvergleichen will die Branchenvertretung ermitteln, ob und in welchem Umfang sich die Unternehmen des Reifenhandels – für sich genommen sowie auch im Durchschnitt über verschiedene Betriebstypen/-größen – im jeweils betrachteten Zeitraum behaupten konnten bzw. betriebswirtschaftlich entwickelt haben. Teilnehmer daran erhalten laut BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin „exklusiv neben der Aufarbeitung der individuellen Unternehmenswerte ebenfalls Detailinformationen und Durchschnittswerte auf Gruppenebene und im Branchendurchschnitt“.

weiterlesen ...

Kfz-Wirtschaft, 28.2.2017

"Wenn die Erträge beim Produkt Reifen geringer werden, dann müssen wir unsere Dienstleistung besser verkaufen" , donnerte VRÖ-Obmann James Tennant  in seiner fulminanten Eröffnungsrede anlässlich des Reifentages im Rahmen der AutoZum in Salzburg. Wenn das Geschäft schlecht gehe, seien Schulzuweisungen an die Industrie, an die Endverbraucher oder ans Internet "Unsinn", so Tennant. Der Kunde erwarte sich "mehr als einen guten Preis", "die Menschen sind von unserer Konpetenz abhängig", so der VRÖ-Obmann.

Überaus spannend der Vortrag von Michael Borgert, GF BBE Automotve aus Köln. War früher alles ber? Nun ja, Autohäuser waren Kunden vom Reifenfachhandel und nicht Wettbewerber.

Pressemitteilung, 14.09.2018

Studien-Update "Young- und Oldtimer"

Das Geschäft mit Classic Cars ist ein Milliarden-Markt. Das zeigte eine Untersuchung von BBE-Automotive im Jahr 2013 auf eindrucksvolle Weise. Fünf Jahre später ist es Zeit, eine Aktualisierung der Studie „Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer 2018“ zu präsentieren. Dazu sicherte sich BBE erneut die Zusammenarbeit mit den Verbänden VDA (Verband der Automobilindustrie), VDIK (Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller) und ZDK (Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes) sowie der Partner Bosch, FSP (TÜV Rheinland), Santander, Württembergische Versicherung, Classic Data und Vredestein, dem Fachmagazin Oldtimer Markt sowie des Automobilclubs AvD.

 

Zur Pressemitteilung

Download der Presse-Charts

Bestellformular zur Studie

 

 

 

amz, 01.02.2017

Die GVA-Nachrichten sprachen zum Jahresstart mit dem Branchenexperten Michael Horn von der BBE Automotive GmbH über die wirtschaftliche Lage der Branche und die weiteren Aussichten sowie Herausforderungen für 2017.

von Alexander Vorbau

Alexander Vorbau: Herr Horn, die GVA-Mitglieder aus Kfz-Teilehandel und Kfz-Teile-Industrie zeigten sich in der jüngsten Mitglieder-Befragung insgesamt recht zufrieden mit dem wirtschaftlichen Verlauf des vergangenen Jahres. Wie fällt Ihr Fazit für den hiesigen Kfz-Aftermaket in 2016 aus?

Michael Horn: Auch uns erreichen zumeist positive Nachrichten aus der Teilehandelsbranche und aus der Industrie. Bestätigt wird das auch durch unsere Befragungen auf der Ebene der freien Werkstätten, den wichtigsten Kunden des Kfz-Teilehandels. Diese melden einen insgesamt positiven Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr. Aus unserer Sicht konnten die Akteure aus dem freien Markt ihre Chancen in dem aktuellen positiven konjunkturellen Umfeld nutzen.

weiterlesen ...