Elektroauto-Newa.net, 06.09.2018

55 Prozent der bisherigen Teilnehmer der Studie „Kfz-Gewerbe 2025plus“ sehen den Elektromotor als eine Übergangstechnologie für andere Antriebsarten. Daraus lässt sich schließen, dass immer weniger Kfz-Betriebe die Zukunft in der Elektromobilität sehen. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies bereits 6% mehr, welche den E-Antrieb nur als Übergang ansehen. Gemeinsam mit der Kölner Unternehmensberatung BBE Automotive befragt der ZDK derzeit Autohäuser und Werkstätten nach künftigen Chancen und Aufgaben im Automobilgeschäft. Die Gesamtergebnisse der Studie werden auf dem 7. Mannheimer CarCamp am 21. September vorgestellt.

weiterlesen ...