reifenpresse.de, 16.01.2019

Wie der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) mitteilt, ist vergangene Woche der Startschuss für die Datenerhebung zum Betriebsvergleich im Reifenfachhandel mit Blick auf das Gesamtjahr 2018 gefallen. Mit der Abfrage hat der BRV wie gewohnt die BBE Automotive GmbH beauftragt. Mit seinen regelmäßigen Betriebsvergleichen will die Branchenvertretung ermitteln, ob und in welchem Umfang sich die Unternehmen des Reifenhandels – für sich genommen sowie auch im Durchschnitt über verschiedene Betriebstypen/-größen – im jeweils betrachteten Zeitraum behaupten konnten bzw. betriebswirtschaftlich entwickelt haben. Teilnehmer daran erhalten laut BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin „exklusiv neben der Aufarbeitung der individuellen Unternehmenswerte ebenfalls Detailinformationen und Durchschnittswerte auf Gruppenebene und im Branchendurchschnitt“.

weiterlesen ...

wallstreet-online.de, 09.01.2019

"Gapless" heißt die weltweit erste Blockchain-Plattform für besondere Fahrzeuge, auf der Sammler von Autoklassikern und Händler ihre Fahrzeuge verwalten und Dienstleistungen in Anspruch nehmen können. Fahrzeug-Besitzer haben auf www.gapless.app die Möglichkeit, die gesamte Historie ihrer Autos zu dokumentieren, indem sie Bilder, Dokumente, Kaufbelege und Wertgutachten online hinterlegen und verwalten und bei Wunsch mit Freunden oder Kaufinteressenten teilen. Vor dem Hintergrund, dass bei wertvollen Autos der originale Ursprung und die Geschichte entscheidende Faktoren zum Werterhalt und zur Wertsteigerung sind, hat jeder Sammler großes Interesse, seine Fahrzeuge gegenüber Fälschungen abzusichern. Im nächsten Schritt ist geplant, über Gapless historische Einträge auch direkt von Autoherstellern oder Werkstätten verifizieren zu lassen. Die Nutzung der Plattform im jetzigen Funktionsumfang bleibt kostenlos.

weiterlesen ...
 
 

reifenpresse.de, 08.01.2019

Der jüngste sogenannte „Trend-Tacho“ der Kraftfahrzeugüberwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V. (KÜS) hat zutage gefördert, dass Kunden rund um den Service an ihrem Fahrzeug nach wie vor eine persönliche Beratung in der Werkstatt besonders wichtig ist. Insofern verwundert ein weiteres Ergebnis der in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Kfz-Betrieb und BBE Automotive GmbH mehr oder weniger regelmäßig durchgeführten Umfrage unter einer repräsentativen Zufallsauswahl von 1.000 Autofahrern nicht weiter. Zwar werde das Internet für Informationen zu Reifen, Teilen oder Zubehör genutzt und dabei „bevorzugt von jungen Leuten“, wie KÜS-Bundesgeschäftsführer Peter Schuler sagt. „Die Kunden von freien Werkstätten, markengebundenen Kfz-Betrieben und Reifenfachbetrieben sind sehr loyal“, heißt es jedoch andererseits mit Blick auf die Angaben dazu, wie oft die Befragten im Schnitt den Betrieb ihrer Wahl für Werkstattleistungen schon besucht haben. Dabei liegen freie Werkstätten, markengebundene Autohäuser und Werkstattketten demnach allerdings noch vor dem Reifenhandel bzw. Reifenservicebetrieben.

weiterlesen ...