• Titel

kfz-Betrieb, 13.09.2017

Die aktuelle Umfrage des Trend-Tacho von »kfz-betrieb« und KÜS bestätigt die schwindende Kaufabsicht der Neu- und Gebrauchtwagenkunden bei Dieselfahrzeugen. Die Verunsicherung unter den Autofahrern ist durch die Spekulationen um die ungewisse Zukunft des Diesels groß. Drohende Fahrverbote und der Wertverlust sind somit auch die Hauptargumente der befragten Autofahrer gegen den Diesel.
Auch beim Erwerb von Elektrofahrzeugen hält sich der potenzielle Kunde eher zurück. Hier ist vor allem die fehlende oder nicht deutlich kommunizierte Information über die Kaufprämie ein Grund. Diese Ergebnisse präsentierte der KÜS-Geschäftsführer Peter Schuler am Dienstag im Rahmen der KÜS-Pressekonferenz während der IAA.

weiterlesen ...

 

automobilwoche.de, 12.09.2017

Autokäufer meiden den Diesel, das bestätigt die aktuelle Umfrage des Prüfdienstleisters KÜS im Vorfeld der IAA: Demnach registriert der neueste Trend-Tacho eine schwindende Kaufabsicht für Dieselfahrzeuge bei Neu- und Gebrauchtwagenkunden.
Die Verunsicherung unter den Autofahrern durch die Spekulationen um die ungewisse Zukunft des Diesels ist groß: 92 Prozent der befragten Neuwagenkunden befürchten, dass Dieselfahrzeuge durch die Diskussion um Fahrverbote an Wert verlieren werden und 78 Prozent wollen wegen drohender Fahrverbote keinen Diesel kaufen.

weiterlesen ...

 

kfz-betrieb, 06.09.2017

Das Internet hat den Kaufprozess verändert. Rund 60 Prozent der Neuwagenkäufer haben schon vor dem Kauf ganz konkrete Vorstellungen, welche Marke und welches Modell sie besitzen möchten. Sie konfigurieren  bereits online ihr Wunschauto, vergleichen Preise und beteiligen sich an Foren und Blogs.
Das Ergebnis der Internetrecherche: Die Anzahl der Gespräche mit den Kaufinteressenten in den Autohäusern nimmt tendenziell ab. Zudem verringert sich der Zeitaufwand des Kaufprozesses. Etwa ein Viertel der Neuwagenkäufer durchlief die Informations- und Kaufentscheidungsphase in nur maximal fünf Tagen. Bei 13 Prozent der Befragten betrug die Zeit vom ersten Kaufanstoß bis zum Vertragsabschluss sechs bis zehn Tage. Zum Vergleich: 2010 waren das durchschnittlich noch 35 Tage.

weiterlesen ...

 

finanzen.net. 01.09.2017

Das neue Carsharing-Gesetz tritt heute in Kraft. Viele Autohändler und Kfz-Werkstätten sind neuen Mobilitätskonzepten gegenüber mehr als aufgeschlossen. In Eigenregie oder mit Partnern bauen sie eine Carsharing-Flotte auf. Sieben Prozent der Kfz-Betriebe haben bereits ein eigenes Carsharing-Angebot, weitere elf Prozent planen, ein solches in den kommenden Jahren einzuführen. Das ergab eine Umfrage unter 450 Unternehmen, die der ZDK gemeinsam mit der Kölner Unternehmensberatung BBE Automotive durchführt.

weiterlesen ...