• Titel

Reifenpresse.de, 18.06.2018

Wie sich das Reifenersatzgeschäft sowie der Autoservice in den ersten fünf Monaten des Jahres 2018 betriebswirtschaftlich entwickelt hat, soll nun die anstehende und in Zusammenarbeit mit BBE Automotive vorgenommene Betriebsvergleichsauswertung des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) für den Zeitraum Januar bis Mai 2018 aufzeigen. Die Datenerhebungsphase dafür ist jedenfalls gestartet, und der BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin gibt sich zuversichtlich, dass auch diesmal dank der Teilnahme zahlreicher Mitgliedsbetriebe des Branchenverbandes wieder repräsentative und aussagekräftige Kennzahlen zur betriebswirtschaftlichen Entwicklung des deutschen Reifenfachhandels zusammengetragen werden können.

weiterlesen ...

 

KÜS-Bundesgeschäftsstelle, 07.06.2018

Der Autohandel bekommt den Wandel durch das Internet immer stärker zu spüren. Ob Gebraucht- oder Neukauf, die Händler werden oftmals nur noch für Probefahrten und Vertragsunterzeichnung besucht. Die Recherche und Auswahl von Modell, Marke und potenziellen Fahrzeugexemplaren wird immer stärker im Netz getätigt. Einen reinen Fahrzeugkauf über das Internet können sich sogar schon 43 % der Interessenten von Neuwagen und 45 % von Gebrauchten vorstellen. Während beim Neuwagenkauf die Händler als erste Recherchequelle die Nase mit 51 % vorne haben, ist bei Gebrauchten das Netz mit 41 % auf Platz eins (Händler nur 31 %). Bei den Neuen liegt das Internet als Erstinformationsquelle mit 32 % zwar aktuell noch weit hinter den Händlern zurück, allerdings weist der Trend der letzten Jahre darauf hin, dass das Internet in kurzer Zeit dominieren wird.

weiterlesen ...

 

wallstreet-online.de, 07.06.2018

Der Autohandel bekommt den Wandel durch das Internet immer stärker zu spüren. Ob Gebraucht- oder Neukauf, die Händler werden oftmals nur noch für Probefahrten und Vertragsunterzeichnung besucht. Die Recherche und Auswahl von Modell, Marke und potenziellen Fahrzeugexemplaren wird immer stärker im Netz getätigt. Einen reinen Fahrzeugkauf über das Internet können sich sogar schon 43 % der Interessenten von Neuwagen und 45 % von Gebrauchten vorstellen. Während beim Neuwagenkauf die Händler als erste Recherchequelle die Nase mit 51 % vorne haben, ist bei Gebrauchten das Netz mit 41 % auf Platz eins (Händler nur 31 %). Bei den Neuen liegt das Internet als Erstinformationsquelle mit 32 % zwar aktuell noch weit hinter den Händlern zurück, allerdings weist der Trend der letzten Jahre darauf hin, dass das Internet in kurzer Zeit dominieren wird.

weiterlesen ...

 

automobilwoche.de, 05.06.2018

Antworten auf Zukunftsfragen des Kfz-Gewerbes will das "7. Mannheimer CarCamp" liefern. Dort werden auch die Ergebnisse einer aktuellen Studie vorgestellt.
Unter dem Titel "Kfz-Gewerbe 2025plus" fragt der ZDK auch 2018 gemeinsam mit der Beratungsgesellschaft BBE Automotive Autohäuser und Kfz-Werkstätten, wie sie verschiedene Zukunftsthemen einschätzen. Über einen Online-Fragebogen unter www.kfzgewerbe.de will man herausfinden, welche Rolle Zukunftsthemen schon heute in den Unternehmen der Branche spielen und mit welchen Chancen und Herausforderungen sie sich künftig konfrontiert sehen.

weiterlesen ...