• Titel

profi-werkstatt.net, 09.05.2022

Zum ersten Treffen der internationalen Reifen- und Räderbranche nach längerer Zeit lädt die The Tire Cologne Ende Mai wieder nach Köln. Erwartet werden rund 300 Unternehmen und Marken aus 35 Ländern, davon rund zwei Drittel aus dem Ausland.
Im Umfeld derzeit noch einschränkender pandemiebedingter sowie nun auch kriegsbedingter Einflüsse wertet die KoelnMesse das Teilnehmerfeld äußerst positiv. The Tire Cologne, so die Veranstalter, bilde die Branche auf allen Ebenen ab: dazu gehören neben der Reifenindustrie auch der Reifenhandel mit den beteiligten Sparten Räder, Runderneuerung, Großhandel sowie zusätzliche Services in der Reifenwerkstatt. Ergänzt wird der Event, der von 24. Bis 26. Mai in den Hallen 6, 7 und 8 des Kölner Messegeländes stattfindet, um Netzwerkveranstaltungen, Kongresse sowie ein umfangreiches Eventprogramm.
 

klamm.de, 03.05.2022

Neue Studie von IFH KÖLN und BBE Automotive widmet sich Potenzialen, die das Auto als Verkaufskanal hat und zeigt: Rund ein Drittel der Befragten interessieren sich für Shopping-Möglichkeiten im Auto. Besonders die Möglichkeit, über Sprachsteuerung einzukaufen, trifft auf positive Resonanz. 
Mit der voranschreitenden Digitalisierung eröffnen sich dem Handel immer mehr Möglichkeiten, neue Absatz- und Kontaktwege zu den Kundinnen und Kunden zu erschließen. Ein bisher noch wenig beachtetes Verkaufsmedium, mit weitestgehend unausgeschöpftem Potenzial, ist das Auto.
 

Trents&Facts, 2/22

In den Monaten Februar und März konnte an den erfolgreichen Jahresauftakt in den BRV-Weiterbildungsformaten angeknüpft werden. Das Resümee kann sich sehen lassen: In einem Präsenzlehrgang, einem Grundlagentraining in Präsenz, einem digitalen Grundlagentraining, vier Online-Workshops und einem digitalen Netzwerktreffen wurden mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer geschult und weitergebildet. Hier ein Rückblick und der Ausblick auf die kommenden Monate.

markenartikel-magazin.de, 28.04.2022

Das Auto ist ein bisher noch wenig beachtetes Verkaufsmedium, mit weitestgehend unausgeschöpftem Potenzial. Das IFH Köln hat in Zusammenarbeit mit der BBE Automotive einen genaueren Blick auf den Markt geworfen und die Bekanntheit sowie die Nutzung von Shoppingmöglichkeiten aus dem Auto heraus, auch In-Car-Commerce genannt, untersucht. Für die Studie The Car as Point of Purchase – Potentials of In-Car Commerce wurden im Februar 2022 insgesamt 500 Personen zu ihrem Nutzungsverhalten von Shoppingkanälen während Autofahrten bzw. des Aufenthalts im Auto befragt. Hierfür wurden sowohl im Fahrzeug integrierte Möglichkeiten als auch das Smartphone berücksichtigt.