• Titel

autoservicepraxis.de, 25.07.2017

Das Deutsche Kfz-Gewerbe (ZDK) befragt Autohäuser zur Zukunft der Branche. Über einen Fragebogen unter www.kfzgewerbe.de will der Verband gemeinsam mit BBE Automotive herausfinden, welche Rolle Zukunftsthemen schon heute in den Unternehmen spielen und mit welchen Chancen und Herausforderungen sie sich künftig konfrontiert sehen.
Bei der Studie "Kfz-Gewerbe 2020 plus" geht es unter anderem darum, ob die Branche neue Geschäftsmodelle entwickeln muss und wie die Reise hin zum Mobilitätsdienstleister aussehen kann. Auf Basis der Antworten erhalten die Teilnehmer am Ende der Befragung eine kostenfreie individuelle Auswertung mit Übersichten und Grafiken für ihren Betrieb sowie eine Einschätzung, wie gut das eigene Unternehmen im Branchenvergleich in Fragen der Digitalisierung, Kommunikation und Mitarbeiterqualifizierung aufgestellt ist.

weiterlesen ...

 

kfz-betrieb, 20.07.2017

Die Fahrzeughersteller schmieden Mobilitätskonzepte und wollen ihre Kunden über das gesamte Autoleben hionweg an sich binden. Dafür haben sie Geschäftsmodelle entwickelt, die die Existenz der unabhängigen Kfz-Betriebe gefährden.

Die Automobilhersteller rüsten auf. Sie wandeln sich von reinen Produzenten hin zu Mobilitätsdienstleistern. So entwickelt beispielsweise das zum VW-Konzern gehörende Unternehmen Moia sogenannte On-Demand-Mobilitätsangebote, die nach eigenen Angaben "das Leben der Menschen in urbanen Räumen lebenswerter, sauberer und sicherer machen" sollen.

weiterlesen ...

 

kfz-Betrieb, 20.07.2017

Mit Ausnahmen lief das Jahr für die Reifenhändler ganz gut. Doch das könnte die Ruhe vor dem Sturm sein: Die Herausforderungen sind groß, vor allem was die Rendite betrifft. Der Branchenverband BRV will sie verjüngt und in neuer Besetzung angehen.

weiterlesen ...

 

kfz-betrieb, 18.07.2017

Müssen Kfz-Unternehmen umdenken und neue Geschäftsmodelle entwickeln? Wie kann die Reise hin zum Mobilitätsdienstleister aussehen? Welche der Pläne sind schon konkret? Unter dem Titel „Kfz-Gewerbe 2020 plus“ fragt der ZDK gemeinsam mit BBE Automotive Kfz-Betriebe, wie sie diverse Zukunftsthemen einschätzen. Teilnehmer finden im Netz einen Fragebogen.

Die Antworten fließen anonym in eine Gesamtstudie ein. Zudem erhält jeder Teilnehmer am Ende der Befragung eine kostenlose individuelle Auswertung mit Übersichten und Grafiken. So erfährt er, wie gut sich das eigene Unternehmen im Branchenvergleich etwa in Fragen der Digitalisierung, Kommunikation und Mitarbeiterqualifizierung auf künftige Aufgaben vorbereitet.

weiterlesen ...